weiter unten, nach der Übersetzung,  das Video    Hessen und die Welt

Hessen und die Welt 

I(s)ch woar wirrämoal uf de Filosoferund in de Wertschaft Zim weise Mondmoann.

I(s)ch hebb mä gedenkt“, babbelte unsä Schäff-Filosof, Klausi Viereddnä, „wä sollte endli(s)ch moal des eißerst wi(s)chdi(s)ch Thema  Hesse un die Welt  belei(s)chte.“

Moansde des werkli(s)ch ernst?“ froate i(s)ch, „orrä willsde uns nur ebbes väuhze.“

Awä, Hä Schor(s)chi Schnabbelschnut“, teente Klausi kritisierend, „des seun so ernst wie moan un deun Forz vorm Klogoang, ernstä geht’s werkli(s)ch net.“

I(s)ch duh di(s)ch aach net västehe, Klausi“, pfli(s)chtete Heunä, unsä Koampfdrinkä, mä baa, „fer mi(s)ch seun des velli(s)ch worscht, ob i(s)ch meu Bier hier in Siedhesse orrä

sunst er(s)chendwo in de Welt kippe duh.“

Unsä Schäff-Filosof un Dorffdi(s)chtä“, i(s)ch daht mit de Hoand uf Klausi deite, „seun halt dor(s)chdrunge vom Hessefimmel.


 

Unsä Klausi moant, Hesse seun vo de Welt de Nabbel

un duht si(s)ch broduziern in oabaddi(s)ch Gebabbel.

Ä glaabt, ä hädd die Woahrhaat un Äkenntnis gefunne

schwelgt vägnie(s)cht in gliggli(s)ch riehrseeli(s)che Stunne.

Alläding kenne mä des unsern Freind hier net iewel nemme. S´duht Schlimmeres gewwe.“

Väneunend schiddelte de Äkenntnis- un Woahrhaats-Suchä  seun Wersching, „Wie i(s)ch jeddds feststelle muss, ihr duht noch net reif fer dies Thema seun. Ihr misst ei(s)ch dehoam erst moal ins Sofa hocke orrä in die Forzkuhl leihe un so euni(s)che bedeitsoame Fakte in eiä

bescheide Hern kreise losse, zim Baaspiel die Dahtsache, woarim aasgere(s)chnet in unsä geliebt Siedhesse Hoandkees, Ebbelweu, Bier un Lewwäworschtbroode so wi(s)chdi(s)ch seun un weshalb oagäbli(s)ch zufääli(s)chäwaas, oan de Bergstroaß, awä aach in annern Gejende vo Hesse, so viele Dorff- un Kleustadt-Di(s)chtä die Leit begligge.

So goans newwebaa: Nadierli(s)ch is des koan Zufall.“

Joa, joa“, daht i(s)ch oabwinke, „du host rä(s)cht un wä unsä Ruh.



Mä seun`s jedds velli(s)ch worscht

will nur lesche moan kwälend Dorscht.“

Sofordd kippt i(s)ch ähn kräfdi(s)che Schluck aasäm Biergloas.

Übersetzung: Ich war wieder einmal auf der Filosofenrunde in der Gaststätte Zum weisen Mondmann.

Ich hab mir gedacht“, schwätzte unser Schäff-Filosofe, Klausi Vielredner, „wir sollten endlich mal das äußerst wichtige Thema Hessen und die Welt beleuchten.“

Meinst du das wirklich ernst?“ fragte ich, „oder willst du uns nur etwas veruhzen.“

Aber, Herr Schorschi Schnabbelschnut“, tönte Klausi kritisierend, „das ist so ernst wie mein und dein Furz vorm Klogang, ernster geht`s nicht.“

Ich versteh dich auch nicht, Klausi“, pflichtete Heiner, unsä Kampftrinkerm mir bei, „für mich ist das völlig wurst, ob ich mein Bier hier in Südhessen oder sonst irgendwo auf der Welt kippe.“

Unser Chef-Filosof und Dorfdichter“, ich deutete mit der Hand auf Klausi, „ist halt durchdrungen vom Hessenfimmel.

Unser Klausi meint, Hessen  ist von der Welt der Nabel

und broduziert sich in abartigem Gebabbel. (Geschwätz)

Er glaubt, er hätte die Wahrheit und Erkenntnis gefunden

und schwelgt vergnügt in glücklich rührseeligen Stunden.

Allerdings können wir dies unserm Freund nicht übel nehmen. Es gibt Schlimmeres.“

Verneinend schüttelte derWahrheits- und Erkenntnis-Sucher seinen Kopf. „Wie ich jetzt feststellen muss, ihr seid noch nicht reif für dieses Thema. Ihr müsst euch zuhause ins Sofa setzen oder in die Furzkuhle (ins Bett) legen und so einige bedeutsame Fakten in eurem bescheidenen Hirn kreisen lassen, zum Beispiel die Tatsachen, warum ausgerechnet in unserem geliebteb Südhessen Handkäse, Apfelwein, Bier und Leberwurstbrote so wichtig sind und weshalb angeblich, zufälligerweise, an der Bergstraße, aber auch in anderen Gegenden von Hessen, so viele Dorf- und Kleinstadt-Dichter die Leute beglücken.

So ganz nebenbei: Natürlich ist das kein Zufall.“

Ja, ja“, winkte ich ab, „du hast recht und wir unsere Ruhe.

Mir ist es jetzt völlig wurst

will nur löschen mein(en) kwälend(en) Durst.“

Sofort trank ich einen kräftigen Schluck aus dem Bierglas.


   

Wichtige Vokabeln für Hessen:


Ribbelkuche- Streuselkuchen   in English: crumble cake   en francais:      crumble gateau ( krümbäl gato)


Kwetschekuche- Pflaumenkuchen          en francais:      tarte aux prunes 

(tart o prün(e) )       in English:    plum cake