Ein knallharter Mann

 

In de Wertschaft Zim weise Mondmoann hockte eunes Oawends ähn Zaatgenoss oan de Thek, dä wo schun des drittemoal innähalb zeh Minute ähn Appelschnaps Ourewällä Rachepuddsä in si(s)ch reukippe daht.

„Duhsde net ebbes zu viel un zu schnell drinke? “froate i(s)ch dän Moann, „hosde net Oangst, doass de glaa vom Hockä uffen Boode ruddsche duhst?“

„I(s)ch doch net“, dahtä selwstbewusst oantwordde,„i(s)ch hebb werkli(s)ch ähn guude Grund euni(s)che Rachepuddsä in mi(s)ch zu schidde. Mi(s)ch hodd nämli(s)ch ähn fer(s)chdäli(s)ch Horroräläbniss gnoadelos kwälend heumgesucht.“

„So? Väzähl moal!“

Joa, des woar so“, dahtä nigge, „im Kellä stoande bis vor Korzäm noch finf volle Flasche vo däm hälli(s)che Gedränk. Als i(s)chwirrä moal äh Flasch hoole wollt, um ähn vägnie(s)chte Oawend zu genieße, musst i(s)ch doch entseddst feststelle, alle finf Flasche woarn lä. Meu lieb Fraa hodd doch dahtsä(s)chli(s)ch vo alle finf Flasche dän Gliggsinhoalt ins Klo geschidd.  Als i(s)ch se druf oagesproche hebb, soate se die Sauferei muss ufheern, des geht net so weitä.“

„Doa hosde bestimmt ähn gewoaldi(s)che  Zoores mit deunä Oagedraut gekriggt un middä geschimpt, doass eiä Hitt fast zusoamme gekracht wär, newor ?“

„Noa, so woar des net. S`hädd aach nix geniddst, de Schnaps woar fordd.  I(s)ch hebb so reagiert wie jedä e(s)chte knallhadde Moann aach reagiert hädd......i(s)ch daht hemmungslos greune.“

 

Übersetzung: In der Wirtschaft Zum weisen Mondmann saß eines Abends ein Zeitgenosse an der Theke, der schon das drittemal innerhalb zehn Minuten einen Apfelschnaps Odenwaälder Rachenputzer in sich rein kippte.

„Trinkst du nicht etwas zu schnell?“ fragte ich den Mann, „hast du nicht Angst, dass du gleich vom Hocker zu Boden rutscht?“

„Ich doch nicht“, antwortete er selbstbewust, „ich habe wirklich einen guten Grund einige Rachenputzer in mich zuschütten. Mich hat nämlich ein fürchterliches Horrorerlebnis gnadenlos quälend heimgesucht.“

„So? Erzähl mal!“

Ja, das war so“, nickte er, „im Keller standen bis vor Kurzem noch fünf volle Flaschen vo dem herrlichen Getränk.Als ich wieder einmal eine Flasche holen wollte, um einen vergnügten Abend zu genießen, musste ich entsetzt feststellen, alle fünf Flaschen waren leer.

Meine liebe Frau hatte doch tatsächlich von allen fünf Flaschen den Glücksinhalt ins Klo geschüttet. Als ich sie daraufhin angesprochen hatte, sagte sie die Sauferei muss aufhören, das geht nicht so weiter.“

Da hast du bestimmt einen gewaltigen Ärger mit deiner Angetrauten bekommen und mit ihr geschimpft, dass eure Hütte fastzusammen gekracht wäre, nicht wahr?“

„Nein, so war das nicht. Es hätte auch nichts genutzt, der Schnaps war weg. Ich habe so reagiert wie jeder echte knallharte Mann auch reagiert hätte.... ich habe hemmungslos geweint.“